Wat Arun

Der erste Tag unserer Reise führte uns zum Wat Arun, dem buddhistischen Tempel der Morgenröte am Ufer des Chao Phraya in Bangkok. Eigentlich wollten wir ihn schon bei unserem ersten Besuch in Bangkok vor etwa zwei Jahren besuchen. Damals allerdings, war er noch aufgrund von Renovierungsarbeiten eingerüstet. Heute präsentierte er sich uns in seiner vollen Pracht. Für eine geringe Gebühr von 50 Baht (Kinder bezahlen nichts) darf man sich auf der Anlage frei bewegen und alle Gebäude besichtigen. Wir hatten sogar das Glück, bei einer buddhistischen Segnung durch einen Mönch des Tempels anwesend zu sein. Dabei erhielten wir Sai Sin, die gesegnete, weiße Schnur. Sie zählt in Thailand zu den ältesten Amuletten und wird für verschiedene buddhistische Zeremonien verwendet. Unter anderem symbolisiert sie die geistige Verbindung mit den anwesenden Mönchen. Im Rahmen der Zeremonie wird ein Stück der weißen Schnur vom Mönch abgeschnitten und ums Handgelenk gelegt und anschließend von ihm gesegnet wird. Es wird gesagt, die Schnur habe eine spirituelle Bedeutung und bringe Glück und Zufriedenheit sowie Schutz vor bösen Geistern. Ferner solle man das Armband so lange tragen, bis es von alleine abfällt.

Bangkok_10.08 (80.1)

Zur Architektur

Die eindrucksvolle Tempelanlage stammt aus dem 18. Jahrhundert und wurde in der Ayutthaya-Periode errichtet. Den Mittelpunkt des Wat Arun bildet Phra Prang, wie der zentrale Prang ehrfurchtsvoll genannt wird. Vier steile Treppen an den vier Seiten verbinden insgesamt vier Ebenen, auf denen der Phra Prang umrundet werden kann. Jede Ebene birgt ungeheure Symbolkraft für die buddhistischen Religion und man spürt formlich den Geist Buddhas.

Bangkok_10.08 (31)

Buddha is for respecting

Als wir die Anlage verließen, stießen wir auf den Stand der gemeinnützigen Organisation 5000s.org, die sich für den respektvollen Umgang mit Buddha einsetzt. In sehr netten Gesprächen haben sie uns nähergebracht, wie man sich in buddhistischen Tempeln verhalten sollte und dass Buddha nicht zu Dekorationszwecken dienen soll.

Bangkok_10.08 (91)

Wat Arun auf Wikipedia

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s